Diese Webseite verwendet cookies.
Siehe auch die Datenschutzerklärung.

Ensemble Beltatz

Musikalische Spezereien aus Orient und Okzident
Image

„La Beltatz“ – okzitanisch für „Schönheit“ – wurde von den Trobadors und Minnesängern des Hochmittelalters besungen. Beltatz stand für die Schönheit des höfischen Lebens und der ritterlichen Umgangsformen, der Musik, der Dichtkunst und der Wissenschaft.

Diese Blüte der europäischen Kultur entwickelte sich erst Dank des regen Austauschs mit dem fortschrittlicheren Orient: durch Kontakte auf den Handelswegen und Kreuzzügen, durch importiertes Wissen - nicht zuletzt von fahrenden Musikern.

Image
Image

„La Beltatz“ – okzitanisch für „Schönheit“ – wurde von den Trobadors und Minnesängern des Hochmittelalters besungen. Beltatz stand für die Schönheit des höfischen Lebens und der ritterlichen Umgangsformen, der Musik, der Dichtkunst und der Wissenschaft.

Diese Blüte der europäischen Kultur entwickelte sich erst Dank des regen Austauschs mit dem fortschrittlicheren Orient: durch Kontakte auf den Handelswegen und Kreuzzügen, durch importiertes Wissen - nicht zuletzt von fahrenden Musikern.

Image
Image

Die arabische Musik mit ihren arabeskenhaften Verzierungen, Rhythmen, Modi und neuartigen Musikinstrumenten beeinflusste maßgeblich die Musik des Okzidents, welche in der Folge zu ganz neuen Ausdrucksformen fand.

Das Ensemble Beltatz bewegt sich auf den Spuren dieser kulturellen Gemeinsamkeiten: Das derzeitige Programm „Tauabil – Musikalische Spezereien aus Orient und Okzident“ präsentiert klassische arabische Musik – als noch heute im Nahen Osten und der Türkei lebendige Tradition - und mittelalterliche Instrumentalmusik, Pilger- und Kreuzfahrerlieder.

Image
Image

Die arabische Musik mit ihren arabeskenhaften Verzierungen, Rhythmen, Modi und neuartigen Musikinstrumenten beeinflusste maßgeblich die Musik des Okzidents, welche in der Folge zu ganz neuen Ausdrucksformen fand.

Das Ensemble Beltatz bewegt sich auf den Spuren dieser kulturellen Gemeinsamkeiten: Das derzeitige Programm „Tauabil – Musikalische Spezereien aus Orient und Okzident“ präsentiert klassische arabische Musik – als noch heute im Nahen Osten und der Türkei lebendige Tradition - und mittelalterliche Instrumentalmusik, Pilger- und Kreuzfahrerlieder.

Image
Image

Arabische Streichinstrumente, arabisch beeinflusste Zupf- und Flöteninstrumente sind die Säulen des Ensembles, sie spielen rein instrumental und begleiten den Gesang.

Lucia Mense
Blockflöten, Traversflöten
Bassem Hawar
Djoze, Rahmentrommel
Riccardo Delfino
Harfe, Drehleier, Rahmentrommel, Gesang

Image
Image

Arabische Streichinstrumente, arabisch beeinflusste Zupf- und Flöteninstrumente sind die Säulen des Ensembles, sie spielen rein instrumental und begleiten den Gesang.

Lucia Mense
Blockflöten, Traversflöten
Bassem Hawar
Djoze, Rahmentrommel
Riccardo Delfino
Harfe, Drehleier, Rahmentrommel, Gesang

Image